Home > Leistungen > Diagnostik

Diagnostik

Folgende diagnostische Maßnahmen werden in der Orthopädie in Bochum am Schauspielhaus durchgeführt:

  • Röntgendiagnostik

bildliche Darstellungen von akuten und chronischen Knochenveränderungen

  • Ultraschall-Untersuchung

bildliche Darstellungen von Weichteilen, des Bindegewebes und von Gelenkveränderungen

    - Früherkennung von Hüftdysplasie bei Kleinkindern und Säuglingen

  • Knochendichtemessung wegen Verdacht auf Osteoporose

Was ist Osteoporose?

Die Osteoporose ist eine Erkrankung des Knochens, bei der durch verminderte Einlagerung von Kalzium der Knochen über das altersentsprechende Maß hinaus erweicht und für Brüche anfällig wird. Unbehandelt kann die Osteoporose im höheren Lebensalter zu schwerem Leiden und Verkrüppelung durch Brüche und Deformierung von Wirbelsäule und Gelenken führen. Typische Folgen sind Handgelenks-, Wirbel- und Schenkelhalsbrüche, die zu schlimmen Schmerzen, Notwendigkeit von Krankheitsaufenthalten, Bettlägerigkeit etc. führen.

Kann man etwas dagegen tun?

Ja, die moderne Medizin verfügt über hochwirksame und gut verträgliche Medikamente zur Verhinderung der Osteoporose. Wichtigste Voraussetzung ist jedoch die frühzeitige Erkennung, da nur durch rechtzeitigen Behandlungsbeginn die schwerwiegenden Spätfolgen sicher verhindert werden können.

Wie kann man die Osteoporose frühzeitig erkennen?

Das einzige unschädliche und genügend zuverlässige Untersuchungsverfahren zur frühzeitigen Erkennung der Osteoporose ist die Messung (Osteodensitometrie) mittels Knochendichtemessgerät, die hier in der Praxis nach kurzer vorheriger Terminabsprache jederzeit durchgeführt werden kann. Das Verfahren ist vollkommen unschädlich, die Dauer der Untersuchung beträgt insgesamt etwa 15 Minuten.

Wer sollte untersucht werden?

Es wird empfohlen bei Frauen ab dem 40. und Männern ab dem 50. Lebensjahr routinemäßige Früherkennungsuntersuchungen durchzuführen, außerdem bei Personen jeglichen Lebensalters, die ein Risikofaktor für Osteoporose aufweisen (Hormonstörung, Cortisonbehandlung, Kalzium- und Bewegungsmangel, höhergradigen Alkohol-, Zigaretten- und Kaffeekonsum etc.)

  • Labordiagnostik

Blutuntersuchungen, z. B. wegen

  • Verdacht auf Borreliose
  • Verdacht auf Hyperurikämie
  • Verdacht auf Fibromyalgie
  • Ausschluß von Männererkrankungen
  • Ausschluß von Entzündungen
  • Alle körperlichen Untersuchungen

zur Feststellung von Funktionsdefiziten, Haltungsschäden, Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen

Ortopädie Bochum, am Schauspielhaus

Orthopädie am Schauspielhaus

Dres.Hans-Philipp Hitzler
und Andreas Wilk

Telefon: 0234 / 3011 58
Telefax: 0234 / 3 451 3
E-Mail: orthobo@web.de